HAZ Isernhagen, 15. April 2021
HAZ Isernhagen, 15. April 2021

HAZ Isernhagen, 12. März 2021
HAZ Isernhagen, 12. März 2021

HAZ Isernhagen, 9. Oktober 2020
HAZ Isernhagen, 9. Oktober 2020

Am 17. Juni 2020 präsentierte der Vorstand des Isernhagenhof Kulturvereins Sandra Thurow von  der Bürgerstiftung Isernhagen und Sandra Köhler von der HAZ den blühenden Innenhof:

Sie warten darauf, dass der Kulturbetrieb in Isernhagen wieder unter Normalbedingungen starten kann. Th. Hahn (von links), S. Thurow (BürgerStiftung), R. Höpfner, A. Fingberg-Strothmann und B. Krüger vom Isernhagenhof Kulturverein. Foto: Sandra Köhler
Sie warten darauf, dass der Kulturbetrieb in Isernhagen wieder unter Normalbedingungen starten kann. Th. Hahn (von links), S. Thurow (BürgerStiftung), R. Höpfner, A. Fingberg-Strothmann und B. Krüger vom Isernhagenhof Kulturverein. Foto: Sandra Köhler

Seit März liegt das kulturelle Leben auch in Isernhagen im Dornröschenschlaf. Lesungen, Konzerte, Freiluftveranstaltungen: Nichts war für lange Zeit möglich. Mittlerweile hat die niedersächsische Landesregierung zwar wieder Veranstaltungen im Freien genehmigt – wenn die Veranstalter das Einhalten der Hygiene- und Abstandsregeln sicherstellen. Doch auch, wenn ortsansässige Einrichtungen wie der Isernhagenhof Kulturverein, das KulturKaffee Rautenkranz und der Kulturtresen in Altwarmbüchen im übertragenen Sinne mit den Füßen scharren, um wieder loslegen zu können: Das kommt aktuell (noch) nicht in Frage. Wenn es denn wieder losgeht mit den Veranstaltungen im Isernhagenhof, dann erwartet die Besucher im Innenhof ein wunderschön gestalteter Garten mit Bienenwiese, neuer Sitzgruppe und einem Beet mit bunten Blumen. „Wir haben die Zeit gut genutzt“, sagt Andreas Fingberg-Strothmann, Vorsitzender des Isernhagenhof Kulturvereins. "Die website ist überarbeitet, der Zwischenboden ist aufgeräumt und ein neues Logo entwickelt, und  mit  einer Spende  der Bürgerstiftung  über 1000 Euro wurde draußen ein kleines Paradies erschaffen.

Quelle: Sandra Köhler

(Auszug HAZ Isernhagen, 22.06.2020)